Gefühle brauchen Raum…

Ob Trauer, Angst, Wut oder Schuldgefühle, Schmerz, Einsamkeit, Niedergeschlagenheit, Hilflosigkeit, Verschlossenheit, Gleichgültigkeit, Sehnsucht, Scham oder Verzweiflung, Erleichterung, Dankbarkeit, Vertrauen, Akzeptanz und Mitgefühl…

 

Als Therapeutin biete ich Ihnen  Wege, mit all dem Hin und Her besser sein zu können und sich aus sich selbst heraus zu stabilisieren.

Emotionen sind übersetzt  – Energien in Bewegung –  und wichtige Kraftstoffzellen des Lebens.

Durch unsere Angst, all diesen Gefühle nicht gewachsen zu sein, halten wir sie fest. Dafür brauchen wir jedoch viel Lebensenergie, die uns dann nicht mehr frei für das Leben und zur Verfügung steht.

Der Widerstand  selbst jedoch erzeugt Schmerz. Wir verwechseln ihn dann oft mit der Trauer, Wut oder Angst.

Ich begleite Sie mit verschiedenen Möglichkeiten, neben der großen Herausforderung
gut in ihrer Kraft zu sein:

  • Im GESPRÄCH zuhörend – auf einem Spaziergang, bei Ihnen Zuhause oder im Lebenskreise-Raum, auch das Sprachlose, das Nicht-Wissen darf sein
  • mit einer schamanischen REISE um Altes zu ankern und das Kraftvolle einzuladen
  • durch GESTALTENDES ARBEITEN mit Speckstein, Ton, Filz, Papier und Farben, um Gefühle und Gedanken in den Fluss zu bringen
  • eigenes GESTALTEN von Urne oder Sarg zum Beispiel durch Bemalen
  • mit THE WORK (nach Byron Katie) um schmerzhafte Gedanken lösen
  • mit gemeinsamen SINGEN und BETEN
  • mit dem BAU eines ALTARS für Ihr Zuhause einen für die Sinne erfahrbaren Ort der Verbindung zum Verstorbenen gestalten