Der Tod eines nahestehenden Menschen bewegt uns tief.

Oft bringt er einen Einschnitt in unser Leben. In dieser herausgehobenen Zeit sind wir sehr verletzlich. Wir brauchen Schutz, Mitgefühl und vor allem Zeit, um all das zu erfühlen und zu begreifen, was diese Zeit mit sich bringt.

So fordert sie von uns Demut und Hingabe. Sie lässt uns aber auch die Tiefe unseres Seins erfahren und die der Liebe.

Für die, die sterben bedeutet der Tod,
den Körper und unsere Welt hier loszulassen.

Für Sie als Angehörige bedeutet er, mit dem Schmerz, der Trauer in all ihren Facetten,
dem leeren Platz und den vielleicht offenen Fragen hier zu sein.

Für alle braucht es einen behutsamen und würdevollen Umgang
mit dem,
was ist.

Ich gestalte mit Ihnen gemeinsam diese Zeit als Weg in kleinen Schritten.
Ich begleite Sie mit meinem heilkundlich-therapeutischen Hintergrund so,
das Sie die Kraft finden, diesen Weg so gut es geht zu gehen und all Ihre Bedürfnisse darin ihren Platz finden.

Rufen Sie mich jederzeit an, wenn Sie Unterstützung brauchen.